Blog - Showcase

Bernhard Sgoda als Autor und Moderator

ist Autor dieses Artikels - Gründer und Inhaber der RENT A SALESMAN®. Seit 2002 als Selbstständiger im externen Vertrieb tätig. Sein Schwerpunkt ist die Kaltakquise für die Neukundengewinnung hauptsächlich im professionellen IT Umfeld.
2 Minuten Lesezeit (325 Worte)

Die Startseite einer Website muss wie der Einband eines guten Buchs sein

narrative-794978_640 Startseiten von Websites

Startseiten von Webauftritten müssen so ansprechend und informativ wie der Einband eines guten Buchs sein!

Wie oft stoße ich bei meiner täglichen Arbeit auf Websites deren Startseiten mir alles mögliche sagen wollen, nur nicht das was ich eigentlich gesucht habe. Nicht nur nach dem Motto viele Bilder und Slider sagen mehr als tausend Worte, sondern dann auch noch die Firmenphilosophie lang und breit, frei nach dem Motto: Wir sind die Größten, die Schönsten und die Besten - aber kaum ein Wort über den Sinn und Zweck des Unternehmens.

Hurra, wir haben es mal wieder geschafft unsere Absprungrate nahe an die 100% zu bringen. 

Man muss nicht viele dicke Bücher über Websiteoptimierung lesen oder einen Berater engagieren, der einen darauf aufmerksam macht. Der Weg in eine Buchhandlung, um so ein dickes Buch zu kaufen, ist schon fast das Ziel. Man nimmt sich ein Buch zur Hand (auch eins über Websiteoptimierung) und als erstes schaut man auf das Cover. Wenn das anspricht (Titel und Layout) wendet man das Buch in der Regel und liest auch Zusammenfassung des Inhalts auf der Rückseite des Einbands.

Normalerweise wird genau jetzt entschieden, ob man sich auch noch intensiver mit dem weiteren Inhalt beschäftigen möchte oder es gleich wieder zurückstellt und sich ein anderes thematisch ähnliches Buch greift.

Was unsere Entscheidungsfindung bei der Buchauswahl beeinflusst, gilt ebenso für die Startseite eines Webauftritts. Nur bunt und keine inhaltlich informative Beschreibung führen in der Regel dazu das Buch wegzulegen bzw. die Website wieder zu verlassen und die Suchmaschine zu bitten, einen anderen Vorschlag zu machen.

Die Startseite einer Firmenwebsite soll schon schön anzusehen sein, aber in erster Linie dem Besucher bei einer Problemlösung helfen und nicht Selbstzweck und Selbstbeweihräucherung der Firmenleitung sein. Nehmen wir uns also ein Beispiel am Verlagswesen und besagtem guten Buch und versuchen unsere Besucher zu motivieren die weiteren Seiten unseres Buchs, Entschuldigung unserer Website, zu lesen.

Besucher, die gewollt länger auf einer Website verbleiben, bringen in der Regel auch Umsatz oder zumindest doch eine gute Reputation!


Google Alert - gegen den geistigen Diebstahl
Wunder dauern etwas länger
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 20. August 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Blog - Neueste Blogs

12 Juli 2018
Vertriebsalltag - Persönliche Erfahrungen
Was für eine Behauptung! Es tut mir leid, dass ich hier diversen Herstellern von Warenwirtschaftssystem vielleicht gehörig auf die Füße trete. Aber es ist wie es ist. Selbstverständlich werden Warenwirtschaftssysteme gebraucht, vom klein...
12 Juli 2018
Vertrieb allgemein
Auch wir brauchen mal eine kleine Pause  Wir hoffen, dass Ihr uns trotzdem treu bleibt und in ein paar Tagen sehen wir uns wieder. ...
12 Juli 2018
Vertriebsalltag - Persönliche Erfahrungen
Ein Sommerloch gibt es nicht, jedenfalls nicht so wie es gern immer genutzt wird, um etwas nicht zu tun Meiner Erfahrung nach gibt es das Sommerloch nicht oder besser nicht mehr. Durch die Verteilung der Sommerferien über alle Bundesländer von ...